Woran erkennen Sie einen Marderbefall?

Laute Geräusche vom Dachboden ca. in der Zeit 22.00h – 01.00h nachts sowie ab morgens 5.00h sind ein erstes Indiz dafür, dass sich ein Marder in Ihrem Haus heimisch fühlt.


Die Schlafplätze werden bevorzugt in Zwischenböden und Dachschrägen angelegt.


Besonders Marder freundlich sind Häuser mit Fassadenbegrünung, ein dicht stehender Baum oder ein flach an das Haus anschließender Gebäudeteil z.B. eine Garage oder ein Carport.


Marder können erheblichen Schaden anrichten an Dachisolierungen und Kabeln, sowie am Dach selber (Ziegel und Dachpappe). Außerdem bringt er Beute mit (Ratten), die durch Verwesung eine starke Geruchsbelästigung verursachen. Als wenn das nicht reichen würde zieht ein Marder ebenfalls einen Befall von Schädlingen (Speckkäferbefall) nach sich.

Professionelle Marderabwehr und Marderschutz

Wir vertreiben Marder mit speziellen Vergrämungsmitteln (Duftstoffe), die mit Hilfe von Hochdruck-Geräten in die Schlupflöcher und Laufwege ausgebracht werden.

Zudem werden Einschlupflöcher wieder professionell abgedichtet.

Und ein spezieller Marderschutz montiert z.B. am Regenfallrohr

Bestimmungsservice per WhatsApp oder E-Mail

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Bestimmungsservice an! Wenn Sie einen Schädling entdeckt haben, jedoch nicht wissen, um welche Art genau es sich handelt, können wir Ihnen helfen!


Schicken Sie uns per WhatsApp o. E-Mail ein großes Bild des Schädlings und wir versprechen Ihnen, dass wir uns bei Ihnen mit einem persönlichen Service Angebot melden.